• Instagram
  • Facebook

Copyright © 2019 Jennifer Christine Photography, Berlin. Alle Rechte vorbehalten | Rechtliches | Datenschutz   

Über mich

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Es hält Momente für die Ewigkeit fest, weckt Emotionen und lässt Erinnerungen lebendig werden.

 

Aus diesem Grund begeistert mich die Dokumentarfotografie! Im Gegensatz zu inszenierten Fashion-Shootings reizt es mich viel mehr, das reale, ungestellte Geschehen fotografisch festzuhalten – in einer visuell ansprechenden Art. Daher liebe ich es seit jeher, auf Reisen die fremdländischen Kulturen und den Arbeitsalltag der Einheimischen zu dokumentieren. Und auch in heimischen Gefilden habe ich eine ganz wundervolle Möglichkeit gefunden, meine Leidenschaft auszuleben: Die Portrait- und Eventfotografie.

 

Bei der Portraitfotografie fasziniert es mich, die Ausstrahlung meiner Modelle „dokumentarisch“ einzufangen. Viele Menschen behaupten, sie seien unfotogen. Das stimmt nicht – niemand ist von

Natur aus unfotogen. Nimmt sich ein Fotograf die Zeit und geht auf die Person ein, entstehen nicht nur schöne Bilder, sondern Bilder, die Persönlichkeit ausstrahlen und authentisch wirken. Diese Erfahrung habe ich bei Einzel-Portraits genauso wie bei Pärchen- und Familien-Shootings gemacht.

Bei Events wie Hochzeiten, Taufen, Einschulungen oder Jubiläen liebe ich es, die Stimmung vor Ort, die Emotionen der Anwesenden und all die Details einzufangen, die diesen Tag so besonders machen, und die den Betrachter den Moment (noch einmal) erleben lassen.

Als Fotografin begleite ich dich für ein paar Stunden deines Lebens. Du legst dein Vertrauen in mich, wunderbare Erinnerungen festzuhalten, vielleicht sogar den schönsten Tag in deinem Leben. Hierbei finde ich es ganz wichtig, dass die Chemie stimmt. Daher möchte ich mich im Folgenden gerne kurz vorstellen, damit du mich ein wenig kennenlernen kannst; über das Kontakt-Formular kannst du mich auch jederzeit kontaktieren.

Mein Name ist Jennifer Christine, ich bin eine waschechte Berlinerin und lebe, abgesehen von einem 3-jährigen Zwischenstopp in London, noch immer in dieser wunderschönen Stadt. Die Fotografie war schon immer Teil meines Lebens  – im Grunde kann man sagen, dass ich das Fotografen-Gen von meinem Vater geerbt habe. Und seit meiner Jugend, noch in Zeiten, als Digitalkameras aus preislichen Gründen den professionellen Fotografen vorbehalten waren, träume ich davon, beruflich als Fotografin zu arbeiten.

Da ich neben dem Fotografieren auch das Reisen liebe, hatte ich bereits damals viele interessante Fotos von meinen Reiseabenteuern mitgebracht. Doch mit meiner Idee – dem Verkauf von Reisebildern an Verlage – ließ sich leider kein Lebensunterhalt bestreiten, und so blieb das Fotografieren vorerst ein Hobby.

 

Stattdessen entschied ich mich, einen "normalen" Lebensweg einzuschlagen. Ich absolvierte eine kaufmännische Ausbildung sowie ein BWL-Studium und arbeitete seitdem – durchaus erfolgreich – als IT Projektmanagerin. Lebt man seinen Job mit jeder Faser, so wie ich es tat, ist das Leben eines Projektmanagers allerdings extrem stressig, und mir fehlte die Zeit meinen Hobbys nachzugehen. Ich suchte nach einem Ausgleich, und so bin ich Anfang 2013 zu einer 6-monatigen Reise nach Südost-Asien aufgebrochen. Und weil es so schön war, ging es 2015 noch einmal für 3 Monate auf Reisen.

 

Während dieser Monate entstanden wunderschöne Reiseaufnahmen und ich erkannte erneut, wie wahnsinnig viel Freude mir das Fotografieren bereitet.

Parallel beschäftigte ich mich mehr und mehr mit den Themen Achtsamkeit und Selbstverwirklichung. Leitsätze wie "Lebe deinen Traum" oder "Das Leben ist zu kurz für irgendwann" gaben mir zu denken und stießen auf fruchtbaren Boden. Es keimte der Wunsch in mir, mein Leben neu auszurichten und meiner tief verankerten Leidenschaft zur Fotografie zu folgen.

 

Während einer Reise in Sri Lanka machte es schließlich Klick und ich hörte mich sagen: „Ich wage es - ich werde meinen Traum verwirklichen! Ich werde professionelle Fotografin!“

Und so absolvierte ich in den darauffolgenden zwei Jahren, zunächst in meiner Freizeit und dann nebenberuflich, ein Online-Studium, nahm an diversen Präsenz- und Online-Kursen teil, machte mich mit Bildbearbeitung vertraut und veranstaltete diverse Übungsshootings. Es folgten der Aufbau von Webseite und Social Media Profilen und die Vorbereitung von Angebots- und Vertragsunterlagen. Dann kamen die ersten bezahlten Aufträge – mit ganz wundervollem und motivierendem Feedback!

 

Und auch heute signalisiert mir mein Herz bei jedem Fotoauftrag, dass dies genau der richtige Weg für mich ist! Ich kann mir nichts Schöneres vorstellen, als Emotionen & Momente sowie die ganz individuelle Ausstrahlung eines Jeden mit meiner Kamera einzufangen. Mit der Selbständigkeit als Fotografin habe ich mir einen lang gehegten Traum erfüllt.

So bin ich also zur Fotografie gekommen.

 

Neben der Fotografin schlummern in mir aber auch noch andere Persönlichkeiten:

Die kleinen und großen Wunder der Natur rauben mir immer wieder den Atem.

Nature Lover

Sorgen und Meckern bringt ja eh nix. Anstatt Probleme von allen Seiten zu betrachten, beschäftige ich mich lieber mit einer pragmatischen Lösung.

Optimistin

Ich liebe es, frohen Mutes durch die Gegend zu düsen. Irgendwann mach ich auch noch einen Motorradführerschein!

Rollerfahrerin

Für mich gibt es (fast) nichts Schöneres als fremde Länder und Kulturen zu entdeckten. Südostasien ist mein Favorit, aber ich war auch schon viel in Afrika und anderen Teilen Asiens unterwegs. Je fremdländischer, desto spannender.

Weltenbummlerin

Nicht unbedingt, ok ein bisschen…ein bis zwei Mal in der Woche besiege ich den Schweinehund. Mit Yoga, Fitness-Studio, Klettern, Radfahren und Inline-Skaten halte ich mich fit. 

Sportskanone

Ich bastele wahnsinnig gerne und finde es spannend, Dinge mit den eigenen Händen zu "erschaffen".  Neben dem heimischen Basteln brenne ich für die Handwerkskunst anderer Leute und halte sie gerne in Bildern fest.

Bastel-Tante

Zu verrückt, zu hoch oder zu schnell gibt‘s nicht, solange das Ganze sicher ist. Ich liebe generell alles, was Adrenalin freisetzt.

Action Junkie

Ob künstliche Intelligenz, Virtual Reality, Internet of Things oder autonome Fahrzeuge – ich find das alles super spannend.

Geek

Ich könnte einen kompletten Tag mit Gesellschaftsspielen verbringen. Mein aktueller Favorit ist Alhambra. Außerdem liebe ich Logik-Rätsel und gut gemachte „Escape the Room“-Spiele.

Gesellschaftsspieler

Ich schlender wahnsinnig gern über Märkte! Hier in Deutschland meist über Kunst- und Flohmärkte; auf Reisen mische ich mich am liebsten auf Wochenmärkten unters Volk und beobachte den Trubel.

Markt-Fan

Daher auch meine erste Berufswahl: Projektmanagerin. Das hat auch wie die Faust aufs Auge gepasst, aber fotografieren ist einfach noch schöner!

Organisationstalent

Der Tag geht erst nach dem ersten Kaffee so richtig los, und es folgen durchaus weitere. Was für ein Glück für mich, dass Kaffee mittlerweile als krebsvorbeugend gilt :)

Coffee Addict

Am liebsten Abenteuerromane oder Historiendramen – oder tatsächlich Fachliteratur zur Fotografie.

Leseratte

Ich bin Sporttaucherin und liebe die Schwerelosigkeit im Wasser! So ungefähr muss sich fliegen anfühlen.

Unterwasser-Nerd

Bei Sonnenschein geht mir das Herz auf. Jegliche Trägheit verfliegt und es zieht mich nach draußen - zu Fuß oder per Rad, in die Natur oder in den Biergarten.

Sonnenanbeterin

Kundenstimmen

 

Kontakt

Du möchtest gerne mehr über mich und meine Arbeit erfahren, deine Vorstellungen mit mir besprechen oder direkt ein Shooting anfragen?

Über das nachfolgende Formular kannst du mir deine Nachricht zukommen lassen. Oder greif einfach zum Hörer: 0177 314 09 22. Ich freu mich!

Deine Daten werden ausschließlich dazu verwendet, deine Anfrage zu bearbeiten oder den sich daraus ergebenden Vertrag zu erfüllen. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.